Diesterwegschule Kamen

Infos

Infos

An dieser Stelle geben wir Ihnen aktuelle Informationen:

Für Schulanfänger bieten wir unser Heft Komm mit zur Diesterwegschule als PDF-Download an. Es enthält alle hier angegebenen Informationen und einige weitere Hinweise, speziell für Schulanfänger in unserer Schule.

Für alle Downloads dieser Seite benötigen Sie den kostenlosen Acrobat-Reader, den Sie hier erhalten.

Schulmaterialien

Welche Bücher Sie als Elternanteil anschaffen müssen, erfahren Sie rechtzeitig durch ein Anschreiben der Stadtverwaltung. Der Tornister sollte leicht und auch bei Regenwetter gut sichtbar sein. Weitere Materialien finden Sie auf der beigefügten Einkaufsliste. In den Folgejahren gibt es dann eine Einkaufsliste, abgestimmt auf die Klassenstufe und den Lehrplan. Ihr Kind wird im Klassenraum ein Schubfach bekommen für Dinge, die nicht jeden Tag hin- und hergetragen werden sollten. Darum ist es aber auch nötig, dass z. B. Scheren doppelt angeschafft werden. Zum Sportzeug, das am besten in einer Sporttasche (Sportbeutel) aufbewahrt wird, gehören: Eine Sporthose und ein T-Shirt (gut passend, nicht zu groß) sowie Turnschuhe mit rutschfester heller oder nicht abfärbender Profilsohle für die Halle. Im Schulsport dürfen Schmuck und Uhren nicht getragen werden. Können Ohrringe nicht selbständig abgelegt werden, sind diese z. B. mit einem Pflaster abzukleben. Brillen, die im Sportunterricht getragen werden, müssen sporttauglich sein (nachgiebiges Gestell und Kunststoffgläser). Außerdem benötigen Kinder mit schulterlangen Haaren ein Haargummi zum Zusammenhalten der Haare. T-Shirt und Sporthose sollen nach dem Sportunterricht aus-gezogen werden. Selbstverständlich dürfen in der Halle nur Turnschuhe mit gesäuberten Sohlen getragen werden.

Versicherung

Ihr Kind ist während der Unterrichtszeiten in und außerhalb der Schule sowie auf dem Schul- und Heimweg unfallversichert. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang den Beginn der Schulhofaufsicht vor Beginn der ersten Stunde um 7.30 Uhr und schicken Sie Ihr Kind nicht zu frühzeitig auf den Weg. Bei einem Schulunfall, der eine ärztliche Versorgung des Kindes notwendig macht, werden die Eltern umgehend von uns benachrichtigt. Bei einem Wegeunfall benachrichtigen Sie bitte die Schule. Gelegentlich kommt es vor, dass aufgrund einer Verletzung, die Ihr Kind in der Schule erlitten hat und über die es uns nicht in Kenntnis gesetzt hat, nachmittags doch noch ärztliche Hilfe in Anspruch genommen hat. In einem solchen Fall geben Sie uns bitte auch Bescheid.

Beurlaubung

Wenn Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Unterricht beurlauben lassen möchten, setzen Sie sich bitte rechtzeitig vorher mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer in Verbindung. Beurlaubungen bis zu 2 Tagen innerhalb eines Vierteljahres kann der Klassenlehrer genehmigen, in darüber hinaus gehenden Fällen muss bei der Schulleitung ein schriftlicher Antrag gestellt werden. Unmittelbar vor und im Anschluss an Ferien darf ein Schüler nicht beurlaubt werden. "Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleitung" (Allgemeine Schulordnung § 10).

Schulweg

Gewöhnen Sie Ihr Kind schon vor dem Schulbeginn an den Schulweg. Wählen Sie nicht einfach den kürzesten, sondern den sichersten Weg! Wir bemühen uns, die Schüler so auf die Klassen aufzuteilen, dass auch Nachbarschaftshilfe möglich ist. Bedenken Sie bitte auch die besondere Parkplatzsituation an unserer Schule. Sollten Sie Ihr Kind einmal mit dem Auto zur Schule bringen müssen, fahren Sie bitte sofort links auf den Parkplatz. Für weit mehr als unsere 300 Schüler ist die Zufahrtstraße der Zugang zu ihrer Schule. Aus diesem Grunde gilt hier ein Verbot für Fahrzeuge aller Art, mit Ausnahme von Lieferfahrzeugen und Pkw mit Parkerlaubnis. Die Sicherheit von Schülerinnen und Schülern auf ihren Wegen von und zur Schule ist ein besonders wichtiges Ziel von Schule und Elternhaus.

Hausaufgaben/Lernzeit

Bei uns gibt es keine Hausaufgaben im klassischen Sinne mehr. Unsere Kinder erledigen ihre individuellen (Haus-) Aufgaben in so genannten Lernzeitstunden. Mit Hilfe eines Wochenplans bearbeiten sie ihre Aufgaben im Laufe des Vormittages. Ein Lehrer/ eine Lehrerin, und zusätzlich manchmal eine Mitarbeiterin aus der Offenen Ganztagsschule, stehen den Schülern hier bei Fragen und Problemen zur Seite.

Ordnung

Ganz ohne Ordnung geht es nicht. Versehen Sie deshalb gleich zu Beginn alle ausgeliehenen Bücher mit einem Schutzumschlag und kennzeichnen sie alle Dinge Ihres Kindes mit Namen denken Sie auch an Jacken, Sportbeutel und -kleidung, Stifte, usw. Sie erleichtern uns allen die Arbeit. Sollte trotzdem etwas verloren gegangen und nicht wieder aufzufinden sein, sprechen Sie bitte die Lehrer oder den Hausmeister an.

Elternmitwirkung in der Schule

Die  ELTERN   sind in 3 Mitwirkungsgremien zur Zusammenarbeit mit der Schule aufgerufen. Die Eltern einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft, welche durch ihre gewählten Vorsitzenden und deren Vertreter in der Schulpflegschaft vertreten sind. Das wichtigste Mitwirkungsgremium ist die Schulkonferenz, besetzt mit 6 Lehrervertretern und 6 Elternvertretern unter Vorsitz der Schulleiterin. Elternsprechtage finden zwei- bis dreimal im Jahr statt.

Schuleingangsphase

Im Krankheitsfall...

Sollte Ihr Kind einmal krank sein und nicht am Unterricht teilnehmen können, geben Sie bitte der Schule gleich am 1. Tag (!) eine Nachricht per Telefon oder auch durch Nachbarkinder (Am 1. Tag deshalb, damit wir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts zugestoßen ist). Im Krankheitsfall benachrichtigen Sie bitte das Sekretariat (Tel.: 240200). Das Schulsekretariat ist von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Ist ihr Kind wieder gesund, geben sie ihm eine schriftliche Entschuldigung mit. Diese wird auch benötigt, wenn ihr Kind zwar die Schule besucht, am Sportunterricht aber aus Krankheits- oder Verletzungsgründen nicht teilnehmen soll. Sollte einmal ein Umzug anstehen, benachrichtigen Sie bitte rechtzeitig das Sekretariat. Sie erhalten dann eine Umschulungskarte.

Schulmilch

Für die Frühstückspause können die Kinder jeweils donnerstags für die darauffolgende Woche verbilligte Milch oder Kakao bestellen.

Milch:               1,50 € 
Kakaotrunk:     2,00 € 

Frühstück

Zu einem gesunden Schulfrühstück gehören Obst, Brot mit etwas Wurst oder Käse,- aber bitte nicht einfach Geld für Süßigkeiten! Ihr Kind darf während der Pausen den Schulhof nicht verlassen - auch nicht zum Einkaufen. Zur Vermeidung unnötiger Müllberge wünschen wir uns Butterbrotdosen und Mehrwegflaschen! (Bitte keine Alufolie, Getränkedosen u. ä.!)

Stunden- und Pausenordnung

Offener Anfang ab 7.40 
1. Stunde:         7.50  -  8.35 Uhr 
2. Stunde:         8.35  -  9.20 Uhr      
          - 1.  Pause - 
3. Stunde:         9.50  - 10.35 Uhr 
4. Stunde:       10.35  - 11.20 Uhr      
          - 2.  Pause - 
5. Stunde:       11.35  - 12.20 Uhr 
6. Stunde:       12.25  - 13.10 Uhr
         - 3.  Pause -
7. Stunde:       13.30  - 14.15 Uhr 
8. Stunde:       14.15  - 15.00 Uhr